Haupt- und Berufsorientierungsstufenkonzept

Einleitung

Das folgende Konzept gibt einen Überblick über die Schwerpunkte der Haupt- und Werkstufe der Gustav-Heinemann-Schule in Dieburg. Die Entwicklung eines Konzepts wurde bereits 2006 geplant und seit 2008 verstärkt bearbeitet. Das Konzept ist Teil der Schulentwicklung. Es wurde unter meiner Leitung erstellt. An der Entwicklung und Konzeptionierung waren die Kollegen und Kolleginnen der Haupt- und Werkstufe mit eigenen Beiträgen beteiligt.

 

Die Haupt- und Werkstufe hat die besondere Aufgabe, auf das spätere, möglichst selbstständige Leben vorzubereiten. Deshalb ergeben sich schwerpunktmäßig folgende vier Lernfelder:

 

Arbeiten, Wohnen, Freizeit und Sexualität.

 

Einige Kapitel liefern Informationen für Kollegen und auch Eltern, andere geben konkrete Hinweise zu Angeboten der Freizeitgestaltung oder zu Wohnmöglichkeiten.

Anhand von Schaubildern soll der Übergang von Schule zu Beruf verdeutlicht werden, so dass Einzelstationen visualisiert und Beratungs- und Entscheidungsprozesse nachvollzogen werden können.

Zum Bereich Beratung werden die verschiedenen Kooperationspartner bzw. Ansprechpartner aufgeführt, ebenso werden im Abschnitt zum Wohnen Adressen genannt. Im Bereich der Sexualerziehung stehen Materiallisten und Literaturangebote zur Auswahl.

Download
Konzept Haupt- und Berufsorientierungsst
Adobe Acrobat Dokument 296.4 KB

Claudia Scheuten-Nead

Leiterin der Haupt- und Beobachtungsstufe