Projekte

Schwimmen

Mit freundlicher Genehmigung von "Aktion Mensch"
Mit freundlicher Genehmigung von "Aktion Mensch"

Schwimmen ist wohl eine der gesündesten Sportarten. Es ist ein ideales Ganzkörpertraining unter besonderer Schonung der Gelenke und des gesamten Stützapparates.

Deshalb gehen viele Schülerinnen und Schüler ins Bewegungsbad (leider momentan wegen Umbauarbeiten nicht möglich) um dort die Anfänge des Schwimmens zu erlernen oder das Bewegen im warmen Wasser zu erleben. Wenn sie die Voraussetzungen für das Erlernen des Brustschwimmens erfüllen, können sie nach Groß-Zimmern ins Hallenbad fahren um dort im tiefen Wasser das Schwimmen zu erlernen.

 

Karoline Bauriedel - Volk

Förderschullehrerin 

 

Anfängerschwimmkurs

Der "Anfängerschwimmkurs" ist seit etlichen Jahren eine feste Einrichtung an unserer Schule und Bestandteil des Schulprogramms. Das Schwimmen lernen unterstützt die Schüler dabei ein positives Selbstbild aufzubauen, Selbstvertrauen zu gewinnen und Körperbeherrschung und Selbstständigkeit zu entwickeln. Es fördert ihre Fähigkeit zur besseren Kommunikation und zur Bewältigung der Umwelt. Obgleich zum Schwimmen lernen gewisse Grundvoraussetzungen gegeben sein müssen, ist es doch so, dass in unserem Schwimmkurs Schüler mit den unterschiedlichsten Lernvoraussetzungen (kognitiv und motorisch) zusammenkommen. Die Lernziele sind also sehr differenziert und individualisiert und in kleine und kleinste Teilschritte gegliedert, die mit dem kennen lernen der Einrichtung, der Baderegeln, der sachgerechten Durchführung von Körperpflege-maßnahmen, vor allem jedoch dem Angstabbau und Übungen zur Schwimmanbahnung beginnen und mit dem Erwerb des "Seepferdchens" oder gar des Schwimmabzeichens in Bronze enden. Auch das Lerntempo ist je nach Lernausgangslage der einzelnen Schüler sehr individuell und wird berücksichtigt.  

 

Seepferdchen

Wer sein "Seepferdchen" schafft (25 m Schwimmen, Springen, Gegenstand aus brusthohem Wasser holen), hat die Grundlage erworben, durch Ausdauertraining mehr Sicherheit zu erlangen.

Die nächste Stufe, das Schwimmabzeichen in Bronze ("Freischwimmer") ist erreicht, wenn die Kinder in der Lage sind 200 m in 15 Minuten zu schwimmen, vom 1 m-Brett zu springen und einen Ring aus ca. 2 m tiefem Wasser zu holen. Der Unterricht findet im Hallenbad Groß Zimmern bzw. im Sommer im Dieburger Freibad statt. Neben all den sicher wichtigen Überlegungen über methodische und didaktische Grundlagen darf man jedoch eins, vielleicht das Wichtigste, nicht vergessen. Die Freude und den Stolz der Kinder, wenn sie es geschafft haben ihre Ängste ein Stück zu überwinden und ihrem Ziel, dem "Seepferdchen", wieder ein Stück näher gekommen zu sein.

 

I.Hornung

Förderschullehrerin